Frank Monise Senior

In Kalifornien in den 1960ern war Frank Monise (Mitte) eine der herausragenden Persönlichkeiten des Motorsports. Er fuhr gegen Fahrer wie Steve McQueen (rechts) und war bekannt für seinen Ehrgeiz und seinen exzellenten Fahrstil. Diese Freude und Passion löste er auch bei seinem Sohn Frank Monise Jr. aus, der heute zusammen mit seinem Sohn Greg Monise den Betrieb Frank Monise Motors in Montclair führt. Es gibt selten „Stammbäume“ über drei Generationen im Motorsport und diese Tradition, der Stolz und der Erfolg von Frank Monise Motors und Frank Monise Racing sind die Intitialzündung für Frank Monise Merchandise.

Auf dieser Seite finden Sie die spannende Geschichte von Frank Monise und in unserem Shop die Artikel zu Frank Monise Merchandise.

section1-signature

Die Anfänge

Kalifornien in den 1940ern: Frank Monise ging es damals schon gut. Er besaß seinen eigenen Betrieb, hatte einen guten Ruf, einen verlässlichen Kundenstamm und konnte entspannt in die Zukunft blicken. Frank ertappte sich häufig bei Gedanken an die sexy und exotischen Sportwagen aus England und anderen Teilen Europas, die im Süden Kalifornien immer häufiger auftauchten. Von ihnen war er fasziniert.

Es dauerte nicht lange und einer dieser Sportwagen tauchte in seinem Betrieb auf. Er gab bei diesem Job sein Bestes und schnell verbreitete sich sein Ruf als Könner im Umgang mit europäischen Sportwagen. Irgendwann erschien ein Kunde mit einer neuen Herausforderung „Bitte bereiten Sie meinen Jaguar XK120 für mein nächstes Rennen vor!“ Dieser Satz bedeutet für Frank den Aufbruch in seine abenteuerliche Rennkarriere.

Die Erfahrungen

Frank war als Rennmechaniker für den XK120 und für die Rennbetreuung für die Sammlung von Allards seines Kunden zuständig. Es folgte eine lehrreiche Phase ins Franks Karriere. Er sammelte seine eigenen Erfahrungen auf der Rennstrecke und aktiver Motorsport wurde zu seiner alles beherrschenden Passion. Frank kratze sein ganzes Geld für die Anzahlung seines eigenen Jaguar XK120 Coupé zusammen und fuhr damit Rennen. Auf dem neuen Willow Springs Raceway brach die Hinterachse, er überschlug sich mehrmals und wurde lebensgefährlich verletzt. Frank überlebte, aber die Tatsache nun noch zwei Jahre einen Jaguar abzubezahlen, den es nicht mehr gab, lehrte ihm eine Lektion, die noch heute bei Frank Monise Motors als Devise gilt:

section3-quote

 

Der Durchbruch

Der Enthusiast und Gentleman Racer aus Los Angeles Ed Fruetel interessierte sich für Frank und sein Können und bot ihm die Wartung seiner Wettbewerbsfahrzeugen an. Das Interessante der Absprache war, dass Frank selber mit Eds Wagen Rennen fahren durfte. Franks Leistungen und Fähigkeiten explodierten geradezu. Mit einem fantastischen Lotus Six begann die Zeit der Monise-Dominanz bei den Rennen in der Klasse der „small bore“. Mit einem Lotus Eleven verunglückte er auf der Rennstrecke Paramaont Ranche erneut schwer. Er kaufte das Wrack der Versicherung ab und baute den Lotus rechtzeitig zum nächsten Rennen wieder auf. Folgender Satz würde sicher seine Sicht des Rennsports ausdrücken:

section4-quote

Dieser Lotus bedeutete den Durchbruch zu seiner Karriere. Zahllose Siege, oft gegen stärkere Fahrzeuge, brachten ihm den langjährigen Rekord und Anerkennung. Nebenbei konnte er das National Championship in einem von Pete Brock‘s Datsun 2000 Roadstern gewinnen.

Frank Monise Junior

Während jenen erfolgreichen Jahren wuchs auch Franks Familie und Frank Jr. lernte alles über Autorennen und das Geschäft des Motorsports, das erlaubte ihm seine eigenen Motorsportträume zu verfolgen und fuhr selbst Rennen. In seiner langen Karriere in der Formula Atlantic errang er viele erste Plätze und noch heute ist Frank Jr. in der historischen Formel Ford aktiv.

Seine Söhne Greg und Geoff treten in die Fußspuren der beiden vorausgegenagenen Generationen und setzten die Traditionen des Motorsports fort. Greg übernimmt den Familienbetrieb Frank Monise Motors und fährt mit einem MGB Racer historische Rennen. Geoff ist ein gefragter Restaurierer, auch er fährt klassische Rundstreckenrennen mit einem MG Midget. Die Monise-Sippe wird weiter an herrlichen britischen Sportwagen bauen und auch die vierte Generation wurde schon an der Rennstrecke gesichtet – wenngleich bisher auch nur im Kinderwagen.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

CTC Services GmbH
Staigerstr. 19
70499 Stuttgart

Vertreten durch

Thomas-Jürgen Muhs

Kontakt

Telefon: +49(0)711 806-9046
E-Mail: stuttgart@ctcinternational.biz

Registereintrag

Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Stuttgart
Registernummer: HRB 18557

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
812283503

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken

Archiv der Familie Monise

Layout

Sina Rinker

Programmierung

AUFTAKT | agentur für gestaltung
www.auftakt-medien.de

Kontakt

CTC Services GmbH

Staigerstr. 19
70499 Stuttgart
Telefon: +49(0)711 806-9046
E-Mail: stuttgart@ctcinternational.biz

Frank Monise Motors

8975 Vernon Ave, Suite F
Montclair, CA 91763 USA
E-Mail: frankmonisemotors@gmail.com

Frank Monise Shop

Besuchen Sie den Frank Monise Shop